Anwendungsbereich

Dieses Verfahren ist bestimmt für die Auditierung und Zertifizierung von Lebensmittelsicherheitssystemen von Unternehmen in der Lebensmittelkette, die folgende Produkte verarbeiten oder herstellen:

verderbliche tierische Produkte (z.B. Fleisch, Geflügel, Eier, Milch- und Fischprodukte)

verderbliche pflanzliche Produkte (z.B. Frischobst, Frischsäfte, konserviertes Obst, Frischgemüse und konserviertes Gemüse)

Produkte mit langer Haltbarkeit bei Raumtemperatur (z.B. Konserven, Gebäck, Snacks, Öl, Trinkwasser, Getränke, Teigwaren, Mehl, Zucker und Salz)

(bio-)chemische Produkte für die Lebensmittelherstellung (z.B. Vitaminzusätze und Biokulturen), aber ohne technische und technologische Hilfsmittel

die Herstellung von Lebensmittelverpackungsmaterial

die Herstellung von Futtermitteln fur die Tiere (zB Tierfutter, Fischfutter)

die primaire Produktion von tierischen Erzeugnissen (zB Milch, Fisch, Eier, Honig); tierische Erzeugnung.

 

Achtung: Der Transport und die Lagerung auf dem Betriebsgelände und als Bestandteil der Verarbeitung (zum Beispiel Käsereifung) sind einbezogen. Das Verfahren ist anwendbar auf alle Organisationen in der Lebensmittelkette in diesen Bereichen, ungeachtet ihrer Größe und Komplexität und ob es sich dabei um gewinnerzielende oder gemeinnützige, öffentliche oder private Organisationen handelt.

Für weitere Informationen verweisen wir auf Version 7 unseres Scope guidance document.

Share