Über uns

 

Die Stiftung für die Lebensmittelsicherheitszertifizierung wurde im Jahr 2004 gegründet. Die Stiftung entwickelte FSSC 22000, eine Entwicklung, die von FoodDrinkEurope unterstützt wird. Das Verfahren wird von der Global Food Safety Initiative (GFSI) anerkannt.

Die Stiftung ist außerdem der rechtmäßige Eigentümer der HACCP-Norm für die Lebensmittelsicherheitszertifizierung. Als gemeinnützige Organisation besitzt und fördert die Stiftung ihr Verfahren und verwaltet sie die Urheberrechte mit Lizenzvereinbarungen. Die eigentliche Verantwortlichkeit und Zuständigkeit für die Verfahrensinhalte und die durchgeführten Auditierungen liegen beim Stakeholderausschuss, in dem bedeutsame Stakeholder aus der Lebensmittelkette vertreten sind. Außerdem unterstützt die Stiftung den GlobalGap der NTWG.

Neben der Verwaltung der Urheberrechte obliegen der Stiftung folgende Aufgaben:

Fokussierung auf die internationale Einhaltung und Anwendbarkeit der Lebensmittelsicherheitsstandards

Fokussierung auf die Entwicklung und Instandhaltung von Zertifizierungs- und Überwachungssystemen für Lebensmittelsicherheit

Förderung der internationalen Anwendung dieser Lebensmittelsicherheitssysteme

Erbringung von Dienstleistungen, um die Zertifizierung von Lebensmittelsicherheitssystemen zu unterstützen

Bereitstellung von Informationen zu Lebensmittelsicherheitsfragen.

Share